Ein Testbericht über e-zigaretten

Ich bin ich einzigartig?

Ein Testbericht über e-zigaretten

Dieser Blogbeitrag widmet sich dem Thema: E-Zigaretten. Hier findet ihr alles Wissenswerte zu diesem Thema, sowie Erfahrungsberichte von Menschen, die bereits mit E-Zigaretten experimentiert haben.

Ich habe mich selber schon länger mit dem Thema E-Zigaretten beschäftigt und mehrere Tests mit verschiedenen Marken gemacht. Hier werde ich einmal kurz zusammenfassend die Vor- und Nachteile dieser elektronischen Zigarette aufzeigen.

E-Zigaretten – Unterschiede zu herkömmlichen Zigaretten

Der wichtigste Unterschied zwischen E-Zigaretten und herkömmlichen Zigaretten ist wohl, dass man mit E-Zigaretten keine gesundheitsschädlichen und teilweise sogar krebserregenden Stoffe einatmet. Diese werden bei der Herstellung herkömmlicher Zigaretten eingesetzt. E-Zigaretten raucht man, um Nikotin zu konsumieren.

Herkömmliche Zigaretten enthalten ferner noch gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe wie: Kohlenmonoxid, Teersäuren, Benzol und Feinstaub.

E-Zigaretten bestehen hingegen aus reinem Nikotin und dem so genannten Liquid. Dieses Liquid enthält unterschiedliche Aromastoffe, die das Rauchen angenehm macht – daher sind E-Zigaretten oft als „Ersatz für Tabakzigaretten” angepriesen.

Das Liquid kann auch mit verschiedensten Geschmacksstoffen verfeinert werden. Hier kann man sich dann seine persönliche Lieblingssorte zusammenmischen.

Achtung: Bei E-Zigaretten handelt es sich allerdings nicht um eine gesunde Alternative zur herkömmlichen Zigarette. Aufgrund der fehlenden Asche, Geruchs- und Geschmacksstoffe entstehen weniger Schadstoffe. Allerdings ist im Liquid noch Nikotin enthalten.

Nikotinsucht und E-Zigaretten

Nikotinsucht ist eine schwere psychische Erkrankung, die unbehandelt zu körperlichen und seelischen Beeinträchtigungen führen kann. Die Sucht wird von der Droge Nikotin ausgelöst, die in Zigaretten enthalten ist. Das Nikotin an sich ist kein Gift und keine chemische Substanz, welche den Körper belastet oder krank macht. Es handelt sich um ein natürliches Alkaloid, das überall im Pflanzen- und Tierreich vorkommt.

Nikotin wird von der Leber zum Hirn transportiert und kann dort die Rezeptoren für Glückshormone binden. Das Gefühl, das man dabei hat, wird als „Glück“ bezeichnet, wobei es sich hierbei um eine körperliche und psychische Sucht handelt. Der Körper verlangt nach mehr Nikotin, um dieses süchtig machende Gefühl erneut zu erreichen. Dies führt zu einer psychischen Abhängigkeit, welche durch Nikotinersatzprodukte wie E-Zigaretten behandelt werden kann.

e-zigarette richtig anwenden

Eine E-Zigarette ist ein Anhängsel, welches mit einer Kombination aus Nikotin und süßlich schmeckenden Aromen betankt wird. Dieses Mischungsverhältnis kann den jeweiligen Geschmack des Produkts bestimmen. Der Raucher kann durch das Einschalten des Geräts den Nikotinspiegel steuern. Weitere Einstellungsmöglichkeiten beziehen sich auf die Dauer des Dampfes und die Intensität dieser. Bei einem optimalen Zug wird der Tabak dabei nicht verbrannt, sondern lediglich durch das Erhitzen von Wasserdampf entzündet. Der Tabak wird dabei nicht abgebaut, so dass auch keine Asche entsteht.

E-Zigaretten sind als Aufputscheher geeignet und können sowohl bei einer Einzelperson wie auch in der Gruppe benutzt werden. Diese Feuerzeuge müssen lediglich aufgeladen werden und sind dann – ohne weitere Zusatzkosten – für weitere Benutzung geeignet. E-Zigaretten sind als Produkt einer jahrelangen Entwicklungsarbeit, welche sich mit der Gesundheit des Benutzers beschäftigt. Dieses Produkt kann nicht nur wie die herkömmliche Zigarette aber auch als Ersatz für Tabakprodukte dienen.

Diese Feuerzeuge werden ohne den Rauch einer herkömmlichen Zigarette beworben. Die Technik dieser Produkt ermöglich es, dass der Konsument wie mit einer herkömmlichen Zigarette rauchen kann. Die Gesundheit des Benutzers ist gewährleistet und sind damit auch für Kinder, Jugendliche und Schwangere unproblematisch.

Die e-Zigaretten sind als Aufputscheher in allen gängigen Geschmacksrichtungen erhältlich. Das Produkt hat eine hohe Lebensdauer, da es nicht oxidiert wird. Die Asche wird nicht an den Händen und Kleidung des Benutzers kleben, was eine übel riechende Asche von Zigaretten überdeckt.

Die Funktionsweise ist sehr einfach zu verstehen. Der Konsument muss sich lediglich das Mundstück in die Mundhöhle stecken und genießen. Die Zigarette wird mit einer Flüssigkeit befüllt, die aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung verdampft, um den Geschmack zu entwickeln.

Der Vorteil dieses Produkts ist die Tatsache, dass es nicht nur für Erwachsene geeignet ist, sondern auch für Kinder und Jugendliche.

Die e-Zigaretten sind nicht mit den Zigaretten vergleichbar, die in den Tabakfabriken hergestellt werden, da sie keine Nikotinstäbchen enthalten. Die E-Zigarette ist kostengünstiger als Tabakzigaretten und bewahrt vor den negativen Auswirkungen der Tabakzigaretten.

E-Zigaretten sind etwa ein Drittel des Preises wert, die für konventionelle Zigaretten verlangt werden. Der Konsument braucht nur einen Akku, um die Zigarette zu betreiben. Eine hervorragende Möglichkeit, mit dem Rauchen aufzuhören, wenn es nur der Konsument selbst ist, der den Wunsch hat.

Es gibt viele Vorteile dieses Produkts, die den Rauchern bieten. Die e-Zigarette kann in verschiedenen Geschmacksrichtungen, die dem Konsumenten den Einstieg ganz leicht machen, gekauft werden. Die Zigarette wird im Handumdrehen angezündet, und der Konsument kann ihren Rauch genießen.

Diese Zigaretten sind in einer Vielzahl von Farben erhältlich, so dass der Konsument die Wahl hat.